Einladung: Ein Licht der Hoffnung entzünden

Die Sonne scheint. Die Tage werden immer länger. Menschen geniessen die Wärme, das Licht und die aufblühende Natur.

Jetzt ist nicht die traditionelle Zeit dafür, Kerzen anzuzünden. Ich tue es trotzdem.

Über unser gemeinsames Leben hat sich durch die Corona-Pandemie ein dunkler Schatten gelegt. Darum entzünde ich seit dem 18. März 2020 an jedem Abend im Gemeindehaus in Basel eine Kerze und stelle sie sichtbar für die Vorübergehenden ins Fenster.

Es ist ein Licht der Hoffnung, ein Licht des Vertrauens auf Gottes Hilfe, ein Licht, das an das Leben erinnert, das Gott uns geschenkt hat und das er uns durch die Auferstehung Jesu Christi auf ewig erhält.

 

Dieses Foto zeigt neben der entzündeten Kerze die brennende Osterkerze 2020.

 

Ich lade Sie ein, ebenfalls ein Licht der Hoffnung in Ihrer Wohnung zu entzünden und ein Gebet dazu zu sprechen. Es ist ein Zeichen für uns und für alle, die es sehen.

Herzlich grüsst Sie

Jörg Winkelströter, Präsident des BELK